Suche
  • Autorenschule Berlin
  • + 49 (0)177 3216298
Suche Menü

Schreibwettbewerb

Die Schreibhainer wünschen euch toi,toi, toi!
Auf dem Foto: TeilnehmerInnen des Jahrgangs VI

Schreibwettbewerb um einen Stipendienplatz in der Autorenausbildung im Schreibhain Berlin

Wie in jedem Jahrgang loben wir auch dieses Mal einen Stipendiatenplatz in der Berufsbegleitenden Autorenausbildung (Jahrgang IX) aus. Unser Stipendiat / unsere Stipendiatin nimmt entgeltfrei an der Weiterbildung teil. An- und Abreise, Übernachtung und Spesen sind nicht inkludiert.  Der Preisträger / Die Preisträgerin nimmt den Studienplatz ab Oktober 2018 wahr. Sollte ihm /ihr dies nicht möglich sein, verfällt der Gewinn. Schreibhain nominiert in diesem Fall einen Stipendiaten/ eine Stipendiatin nach.  Sollte der Jahrgang IX nicht zustande kommen (bisher ist dies noch nicht vorgekommen), verschiebt sich der Stipendienbeginn auf den darauf folgenden Jahrgang.

Der Stipendiat / die Stipendiatin erklärt sich mit Teilnahme am Wettbewerb und  im Falle eines Gewinns damit einverstanden, das einfache Nutzungsrecht zur Veröffentlichung des Wettbewerb-Beitrags, der Autoren-Vita und des Autorenfotos auf dem Schreibhain-Blog und für die sozialen Medien (Facebook, Instagram, Twitter) der Autorenschule zu überlassen. Eine Bar-Auszahlung im Gegenwert des Gewinns ist nicht möglich.

Pro Monat findet ein Präsenzwochenende im SCHREIBHAIN Berlin statt. Die Weiterbildung ist in drei Semester gegliedert und endet mit einem Pitching vor LiteraturagentInnen und LektorInnen. Unterrichtszeiten sind jeweils samstags von 10 – 18 Uhr und sonntags von 10 – 16 Uhr. Der Jahrgang startet am 06. Oktober 2018. Wir laden alle InteressentInnen zum kostenfreien Infoabend am 08. September um 19.30 Uhr in den Schreibhain ein und bitten um formlose Anmeldung unter: buero@schreibhain.com

Einreichungen

Einzureichen sind bis spätestens 16. September 2018:

  • ein Romananfang (maximale Länge: acht Normseiten) und eine kurze Projektbeschreibung (max. Länge: eine Normseite)

oder

  • eine in sich abgeschlossene Kurzgeschichte oder Erzählung (maximale Länge: acht Normseiten)

Zusätzlich dazu:

  • Eine künstlerische Vita und ein Autorenfoto

Wir bitten um Zusendung zweier Dateien: Eine soll den Wettbewerbstext – mit Autorennamen versehen – enthalten , die andere die künstlerische Vita und das Autorenfoto.

Die Jury besteht aus Tanja Steinlechner (Leiterin der Autorenschule) und mindestens zwei weiteren Schreibhain-Dozenten.  In die Endauswahl wird der vorangegange Stipendiat/ die Stipendiatin mit einbezogen.

Am 01. Oktober informieren wir alle TeilnehmerInnen des Schreibwettbewerbs über den neuen Stipendiaten/ die neue Stipendiatin. Den Bestplatzierten bieten wir eine reguläre Teilnahme an der Autorenausbildung IX an. Eine Wettbewerbseinreichung ist selbstredend nicht bindend  an eine reguläre Teilnahme geknüpft.

Auf dem Foto: TeilnehmerInnen des Jahrgangs VIII im Schreibhaingarten

 

 

 

 

 

Sicher teilen mit den neuen Shariff-Buttons für mehr Datenschutz!

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.