Suche
  • Autorenschule Berlin
  • + 49 (0)177 3216298
Suche Menü

Berufsbegleitende Autorenausbildung

Wozu eine Ausbildung? Reicht mein Talent nicht?

Talent ist das Eine, Handwerk das Andere. Nur wer solide Kenntnisse des Schreibprozesses besitzt, dramaturgische Kenntnisse sicher anwenden und Räume und Figuren auf dem Papier entstehen lassen kann, ist ein professioneller Autor. In vielen Disziplinen der Kunst ist eine Ausbildung, sei sie universitär oder privat organisiert, längst gang und gebe. Allein das Bild des Schriftstellers ist in Deutschland noch immer stark vom Geniekult geprägt. Langsam setzen aber auch hier Veränderungsprozesse ein. Studiengänge im Bereich Kreatives oder Literarisches Schreiben entstehen an den Universitäten, Verlage wissen um Qualitätsunterschiede zwischen bereits professionell Schreibenden und Anfängern und Autoren schätzen eine Ausbildung, weil sie ihnen neben den oben genannten Inhalten auch Branchenkenntnisse, Kontakte und Netzwerke vermittelt.

Für all jene, die sich berufsbegleitend zum Autor weiterbilden wollen, gibt es unsere Autorenschule. Wir unterstützten euch nicht nur in eurer handwerklichen Weiterentwicklung, sondern schaffen Vernetzung mit der Branche und fördern eine gegenseitige Feedbackkultur, in der kreatives Arbeiten erst möglich wird.

  • 1. Semester: Handwerk des Schreibens
  • 2. Semester: Genres, Branchenwissen & Hinführung zum eigenen Stoff
  • 3. Semester: Romanentwicklung / Pitching vor Verlagen und Agenten

Ausbildungsaufbau

Pro Monat findet ein Präsenzwochenende im SCHREIBHAIN Berlin statt.
Unterrichtszeiten sind jeweils samstags von 10 – 18 Uhr und sonntags von 10 – 16 Uhr.

Bei Interesse bieten wir am Samstagabend auch gemeinsame Exkursionen ins Berliner Kulturleben (insbesondere Literatur, Theater, Film) an.

Im ersten Halbjahr lernt ihr die Grundprinzipien von Textarbeit kennen. Auf dem Programm stehen u.a.: Stofffindung, Ideen, Dramaturgie, Figurenaufbau, Räume, Erzählperspektiven, Erzählzeit und erzählte Zeit, Stimmungsaufbau, erste Genrekenntnisse. Dies soll v.a. durch Arbeit an eigenen Texten geübt werden.

Im zweiten Halbjahr wird das eigene Repertoire durch Poetikstudium und Spezialisierung (Genre) erweitert.

Wichtig ist uns auch die Thematisierung des biografischen Materials (das vielen ersten Romanen zugrunde liegt) und dessen Verarbeitung und Modifikation im Prozess schriftstellerischer Arbeit.

Auf dem Stundenplan stehen außerdem: Branchenkenntnisse, Verlagslandschaft, netzwerken. Die Ausbildung wird durch Honorardozenten und  Branchengäste bereichert.

Im dritten Halbjahr steht schließlich ein eigenes Erzählprojekt auf dem Programm. Jeder Student wird die Ausbildung mit einem längeren eigenen Prosatext beenden.

Philosophie

Wir glauben nicht an das eine Geheimrezept, das erfolgreiche Schriftsteller gebiert. Autoren, ihre Schaffensprozesse und ihre Wege zum Roman sind individuell. Was wir euch aber mitgeben können, ist unser handwerkliches Wissen und unsere Branchenkenntnis. Alle Dozenten im Schreibhain haben selbst veröffentlicht. Wir kennen aber auch die andere Seite, haben alle als Lektoren, Literaturagenten oder Schreibcoachs langjährige Erfahrung gesammelt, die wir an euch weitergeben wollen. Was wir bieten, ist ein Netzwerk an Unterstützung und Begleitung auf Eurem Weg zum professionellen Schreiben.

Wir halten es mit Otto Kruse, der in seinem Buch Kunst und Technik des Erzählens zur Autorenausbildung zwei nur scheinbar entgegengesetzte Kriterien nennt:

Erstens: Autoren müssen sich mit modernen Erzählformen und deren ästhetischen Gesetzen auseinandersetzen, denn in diesem Feld müssen sie sich behaupten. Und zweitens: Autoren müssen lernen, dass sie sich nicht darum scheren dürfen, was moderne Erzählformen sind und welche Gesetze dort herrschen. Sie müssen stattdessen ihre eigene Erzählstimme und ihre eigenen Ausdrucksweisen finden.

Auf diesem Weg wollen wir euch unterstützen.

Auswahlverfahren

Unser Anspruch ist es, Autoren in die Welt zu entlassen, die mit Ihren Texten eine reelle Chance in der Verlagslandschaft haben. Diesen Prozess wollen wir durch eigene Branchenkontakte unterstützen und erleichtern. Daher ist eine Bewerbung unumgänglich.

Bitte schickt eure Unterlagen an buero@schreibhain.com

  1. literarische Arbeitsproben (mindestens 3 Seiten, max. 20 Seiten) – bitte keine Lyrik!
  2. Ein Motivationsschreiben (Warum möchtest du diese Ausbildung besuchen?)
  3. Welche Bücher/ Filme/ Theaterstücke/ etc. haben dich stark beeinflusst bzw. beeindruckt?
  4. Optional: Eine Vita mit dem Schwerpunkt auf künstlerische Tätigkeit/ Ausbildung

StartDauerOrtPreisVorkenntnisse
22. Oktober 2017 | 16:00 – 19:00 Uhr
19 Monate
SCHREIBHAIN | Kleine Rosenthaler Str. 2 | 10119 Berlin
240,- € pro Monat | ermäßigt: 180,- € pro Monat
keine erforderlich
JETZT BUCHEN