Luci van Org
Luci van Org

Sieben Abendtermine incl. Gemeinsschaftslesung aller Teilnehmenden

Termine: 03.11.16 – 15.12.16 , donnerstagabends von 18.30 – 21.00 Uhr

Workshopräume: yellowfish, Kleine Rosenthaler Straße 2, 10119 Berlin

Workshopleiterin: Luci van Org, Musikerin, Autorin und Illustratorin, kurz und neudeutsch „Cross-Media-Künstlerin“ Jahrgang 1971, war in ihren frühen 20ern mal Popstar. Seit ihren frühen 30ern schreibt und veröffentlicht sie- bisweilen sogar preisgekrönte- Romane und Kurzgeschichten für viele unterschiedliche Verlage (u.a. U-Books, U-line, dtv, Edition Roter Drache), Kolumnen und Reportagen für diverse Zeitungen und Magazine (u.a. Berliner Morgenpost, die Welt, Galore, drunter&drüber), viele ihrer Drehbücher wurden bereits für Kino und TV verfilmt (u.a. Kinofilm „Lollipop Monster“, TV- Serien „Notruf Hafenkante“, „In aller Freundschaft“, „Die jungen Ärzte“) und ihr gemeinsam mit dem Autor Andreas Schmidt entstandenes Theaterstück „Die sieben Todsünden“ wird seit dem Jahr 2006 regelmäßig auf deutschsprachigen Bühnen wiederaufgeführt. Wenn Luci gerade nicht schreibt, malt oder musiziert, reist sie für Lesungen und Seminare kreuz und quer durchs Land.

Teilnahmegebühr: 290 EUR

Anmeldung unter: kontakt@tanja-steinlechner.de / Tel.: 0177 – 32 16 298 / Bitte bringt Texte von Euch mit.

 

_______________________________________________________________

Autorinnen und Autoren schreiben. Lesen, vor allem vorlesen, sollen andere.

Gilt das tatsächlich noch in Zeiten, in denen auch große Verlage ihre Scouts zu Poetryslams schicken? In denen Autorenlesungen fester Bestandteil von Kunst- und Musikfestivals geworden sind?

Fakt ist- im besten Fall kann kaum etwas ein Buch so kostengünstig, verlagsunabhängig und nachhaltig bewerben wie eine Lesung.

Leider kann schlimmstenfalls auch kaum etwas den ersten Eindruck von einem Buch so nachhaltig ruinieren.

Zum Glück ist es aber gar nicht so schwer, eigene Texte erfolgreich vor Publikum zu präsentieren. Ein paar Tricks bei der Auswahl der Kapitel, geschicktes Kürzen, Setzen von Programmakzenten, etwas Stimmtraining- und das mit der Bühnenangst ist mit ein wenig Übung auch in den Griff zu bekommen.

In sechs Abendterminen mit Einzel- und Gruppenarbeit und einer abschließenden, von der Gruppe selbst organisierten und beworbenen Gemeinschaftslesung macht Dozentin Luci van Org aus schüchternen Schreiberlingen zwar nicht unbedingt Rampensäue (obwohl auch das passieren kann). Aber sie gibt allen Teilnehmenden jede Menge ganz individuelles Rüstzeug, um von nun an in jeder Gruppen- oder Einzellesung bestens bestehen zu können.

So, wie sie selbst. Schließlich absolviert Luci van Org sehr erfolgreich seit Jahren Lesungen überall im deutschsprachigen Raum, oft mehrere im Monat. Und als erfahrene Gesangslehrerin, der sogar Schauspielstars wie Ina Paule Klink, Daniel Zillmann oder Andreas Schmidt ihre Stimme anvertrauen, weiß sie auch ganz genau, wie man ohne Druck und mit viel Humor das Beste aus jeder Art von Lesestimme herauskitzelt- und oft sogar Schwächen zu Stärken machen kann.