Suche
  • Autorenschule Berlin
  • + 49 (0)177 3216298
Suche Menü

Der Buchmarkt

Eine Kontaktaufnahme und ein Blick hinter die Verlagskulissen

Sie haben einen Roman, eine Sammlung mit Erzählungen, einen Gedichtband oder ein Sachbuch verfasst? Sie haben vielleicht monate-, wenn nicht jahrelang an ihrem Text gearbeitet, ihn umgeschrieben, einen Schreibkurs besucht? Das Manuskript liegt vor Ihnen (und hoffentlich nicht in der Schublade), und wie wird daraus jetzt ein Buch?

Als erfahrene Verlegerin und Lektorin öffnet Ulrike Ostermeyer den Blick auf den Buchmarkt und hinter die Verlagskulissen in einer Zeit, in der die Zahl der Buchkäufer sinkt (um 6,1 Millionen seit 2012), zugleich aber immer noch mehr als 2.000 Verlage mit etwa 85.000 Neuerscheinungen im Jahr um Leser*innen buhlen und der Umsatzdruck die Entscheidung für oder gegen die die Veröffentlichung eines Buches im eigenen Verlagsprogramm (fast) immer mitbestimmt.

Das Seminar soll helfen, die Chancen, als Autor*in einen Verlag zu finden, realistisch einzuschätzen. Dafür wollen wir auf folgende Fragen Antworten finden:

  • Wonach suchen Verlage (zurzeit), welche Themen, Genres und Stoffe sind gefragt?
  • Wie mache ich als Autor*in auf mich aufmerksam?
  • Welche Rolle spielt eine Literaturagentur und wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Verlagen und Agenturen?
  • Ist Selfpublishing eine sinnvolle Option?
  • Wie gestaltet ein Verlag sein Programm und wie laufen Entscheidungsprozesse in Verlagen?
  • Was ist ein Spitzentitel, ein Mitlist-Titel oder ein sogenannter Weglasstitel?
  • Wie arbeiten Verlagen mit dem Buchhandel zusammen und was verändert sich in diesem Zusammenhang gerade?
  • Was tun Verlage für ihre Autor*innen und was wird umgekehrt von ihnen erwartet?
  • Welche Unterschiede, Vor- und Nachteile haben jeweils große (Konzern-)Verlage und kleinere,  unabhängige Verlage?
  • Welches Material sollte man aus Autor*in für die erste Kontaktaufnahme zusammenstellen und was ist ein Pitch?
  • Mit welchen Marktveränderungen sind Verlage derzeit konfrontiert und wie wirkt sich das auf die Zusammenarbeit mit den Autor*innen aus?

Seminarleitung

Ulrike_Ostermeyer

Ulrike Ostermeyer verfügt über eine mehr als 20-jährige Verlagserfahrung in den Bereichen Allgemeine Belletristik, Literatur und Sachbuch. Nach einer Ausbildung zur Buchhändlerin und einem literaturwissenschaftlichen Magisterstudium arbeitete sie zunächst als Literaturagentin in London, danach war sie viele Jahre Lektorin beim Deutschen Taschenbuch Verlag, wo sie die Reihe dtv premium mit aufgebaut hat, später Programmleiterin für Belletristik bei den Ullstein Buchverlagen und zuletzt Verlagsleiterin des Arche Literatur Verlags. 2018 hat sie sich in Berlin mit einem Literaturbüro selbständig gemacht und arbeitet u.a. als Editor-at-Large im Bereich deutschsprachige Literatur für den Züricher  Kampa Verlag. Sie hat international bekannte AutorInnen für den deutschen Markt akquiriert, darunter erfolgreiche Wiederentdeckungen wie Lucia Berlin, Flannery O’Connor, Wassili Grossman und Antal Szerb. Zu ihren deutschsprachigen Entdeckungen zählen u.a. Alina Herbing, Helene Hegemann, Zoran Drvenkar und Dora Heldt.

StartDauerOrtPreisVorkenntnisse
23. Februar 2019 |10.00 – 18.00 Uhr
6,5 Stunden
SCHREIBHAIN | Kleine Rosenthaler Str. 2 | 10119 Berlin
100,- € pro Monat | keine Ermäßigung möglich
keine Vorkenntnisse erforderlich
JETZT BUCHEN
Sicher teilen mit den neuen Shariff-Buttons für mehr Datenschutz!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch deinen Besuch stimmst du dem zu.